Aktuelles
09.10.2017
Am Samstagnachmittag war es endlich soweit: in einer Feierstunde würdigte Bürgermeister Marcus Maria Mombauer die schnelle Fertigstellung und Einweihung des neuen Feuerwehrhauses in Forsbach. Vor ca. 150 geladenen Gästen rekapitulierte er beeindruckend den historischen Werdegang des neuen Feuerwehrgebäudes bis zur vorzeitigen Fertigstellung im Oktober dieses Jahres.
weiter

08.10.2017
Artikelbild
Bürgermeister Marcus Mombauer gratuliert Stephan Santelmann zur erfolgreichen Landratswahl im Rheinisch-Bergischen Kreis.
CDU-Kandidat gewinnt Stichwahl bei niedriger Wahlbeteiligung
Der neue Landrat des Rheinisch Bergischen Kreises heißt Stephan Santelmann. Mit fast 60 Prozent der abgegebenen Stimmen gewann er die Stichwahl souverän gegen seine Konkurrentin von der SPD. Damit ging ein langer und engagiert geführter Wahlkampf zu Ende. Das aus CDU-Sicht erfreuliche Ergebnis wurde allerdings leicht überschattet durch die niedrige Wahlbeteiligung bei der unvermeidlichen Stichwahl nach dem ersten Wahlgang vor zwei Wochen. In einer ersten Stellungnahme dankte Santelmann allen Wählern, Helfern und Unterstützern, aber auch den Mitbewerbern der anderen Parteien für den fairen Wahlkampf. Er versprach, alles zu tun, um dem in ihn gesetzten Vertrauen gerecht zu werden: „Heute ist ein ganz bewegender Tag für mich und ab morgen werde ich mich mit voller Kraft der neuen Aufgabe zuwenden.“
weiter

29.09.2017
Die CDU-geführte Landesregierung hat den Notstand bei der Finanzierung der Kinderbetreuung erkannt. Mit einer Einmalzahlung an die Jugendämter wird den Trägern kurzfristig und unbürokratisch unter die Arme gegriffen, um drohende Kita-Schließungen zu verhindern und damit unweigerlich entstehende Belastungen für unsere Kommunen zu vermeiden. Insgesamt werden auf diesem Weg 500 Millionen Euro in die Kita-Landschaft investiert. Die Jugendämter im Rheinisch-Bergischen Kreis profitierten mit 7,7 Mio. Euro von dieser Sofort-Maßnahme.
weiter

25.09.2017
Artikelbild
Dr. Hermann-Josef Tebroke
Dr. Hermann-Josef Tebroke für uns in den Bundestag
Der CDU Kandidat Dr. Hermann-Josef Tebroke hat es geschafft.
Die Wähler im Rheinisch-Bergischen Kreis entschieden sich mit großer Mehrheit für den promovierten Betriebswirt. Schon in früheren Funktionen als Bürgermeister von Lindlar (2004-2011) und Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises (2011-2017) hatte sich Tebroke das Vertrauen und die Sympathien der Bürger erarbeitet. Anders als Wolfgang Bosbach, in dessen Nachfolge er nun das Direktmandat im Rheinisch-Bergischen Kreis holen konnte, ist er eher stiller und zurückhaltender im persönlichen Auftritt. Seine Kompetenz indessen steht außer Frage. Schon während seines Studiums der Betriebswirtschaft hatte er sich schwerpunktmäßig mit Finanzen und Einfluss der Banken befasst. In seinen Funktionen als Bürgermeister einer kleinen Kommune, später als Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreis, konnte er sich von den Finanzierungsproblemen der Gemeinden, den teilweise bürokratischen Hürden bei der Umsetzung von Landes-und Bundesgesetzen und der überproportionalen Belastung der Kommunen bei der Finanzierung mit Pflichtaufgaben ( z.B. Transferleistungen bei Harz IV, Grundsicherungsleistungen und - Jugendhilfe ) überzeugen. Es ist davon auszugehen, dass mit seiner Person und seiner fachlichen Kompetenz einmal mehr auch im Bund die Belange der Kommunen, insbesondere des Rheinisch-Bergischen Kreises, ein erhöhtes Maß an Aufmerksamkeit erfahren werden.
weiter

23.09.2017
Artikelbild
Bild: Robert Scheuermeyer
In doppelter Mannschaftsstärke zeigte sich heute zum Wahlkampfabschluss noch einmal eine geschlossene CDU Rösrath mit ihren Gremien Frauenunion, Seniorenunion und Junge Union. Bei schönstem Spätsommerwetter sorgte der Vorstand der Frauenunion mit heißen Waffeln, Kaffee und Kaltgetränken am Eingang zum Edekamarkt Pickert in Rösrath für eine launige Atmosphäre. Unter Teilnahme der beiden CDU Kandidaten Dr. Hermann-Josef Tebroke (Kandidat für den Bundestag als Nachfolger von Wolfgang Bosbach) und Stefan Santelmann (Kandidat für das Amt des Landrats ) hatten unentschlossene Bürger, Schüler und Erstwähler noch einmal Gelegenheit mit den Kandidaten zu diskutieren, Punkte des Wahlprogramms zu hinterfragen oder einfach mit Kommunalpolitikern ins Gespräch zu kommen. Egal ob stellvertretender Bürgermeister, Ratsmitglied oder engagiertes CDU Mitglied jeder kam mit jedem ins Gespräch. Ein gelungener Abschluss nach einem langen Wahljahr. (bw)
weiter

23.09.2017
Artikelbild
Bild: Peter Dresbach
Die letzte Phase des Wahlkampfes wurde heute bei der CDU in Forsbach und Hoffnungsthal mit viel Enthusiasmus durchgeführt.
Zahlreiche aktive Wahlkämpfer waren mit dabei um die Kandidaten zu unterstützen und mit dem Bürger ins Gespräch zu kommen. (rs)
weiter

20.09.2017
Artikelbild
3.v.l. Innenminister NRW Herbet Reul (Bild: Robert Scheuermeyer)
Herbert Reul, Innenminister von Nordrhein-Westfalen zu Besuch in Rösrath
Auf Einladung der Rösrather CDU sprach Herbert Reul, MdL und neuer Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, am 20 September 2017 vor über 100 Zuhörern im Bürgerforum der Stadt Rösrath zur Thematik „Innere Sicherheit“. Das Auditorium – darunter u.a. Bürgermeister Marcus Mombauer, folgten den Ausführungen des Experten mit großem Interesse. Dies nicht von ungefähr: denn bereits im Juni hatte Wolfgang Bosbach, der profilierteste Innenpolitiker Deutschlands, angekündigt, er werde nach der Landtagswahl ein Projektteam zur Erarbeitung einer neuen Sicherheitsarchitektur für Nordrhein-Westfalen leiten. Die Zuhörer durften also Antworten erwarten, was sich seit dem Regierungswechsel im Düsseldorfer Landtag bereits getan hat, welche Eckpfeiler der neuen Sicherheitsarchitektur bereits sichtbar sind und welche Maßnahmen der Innenminister konkret plant. Sie wurden nicht enttäuscht; denn Herbert Reul hatte schon einiges zu berichten. „Viele unserer Bürger sind verunsichert durch die Alltagskriminalität in Nordrhein-Westfalen und die schlechtesten Aufklärungsquoten in ganz Deutschland, zunehmend aber auch durch Cyber-Kriminalität, organisiertes Verbrechen und Terrorismus.“ Anhand diverser Beispiele, statistischer Daten und empirischer Befunde konnte er eindrucksvoll belegen, wo gravierende Missstände im Sicherheitssystem gegeben sind, wo anzusetzen ist und welche Schritte notwendig sind. Seine zentrale Botschaft: „Zu Recht erwartet der Bürger von der Politik Sicherheit – ob zu Hause, auf der Strasse oder in der Bahn. Es ist unsere Pflicht und Verantwortung, den Menschen Sicherheit zu garantieren!“ Am Ende der Veranstaltung konnte die CDU-Vorsitzende Birgitta Wasser zufrieden resümieren, bei der Wahl des Themas und des Referenten offensichtlich einen Volltreffer gelandet zu haben. In anschließenden Statements würdigten die beiden Kandidaten Dr. Tebroke und Herr Santelmann die Anstrengungen der Landesregierung auf dem Feld der inneren Sicherheit, um dabei mit Blick auf den Wahlsonntag noch mal Werbung in eigener Sache zu machen. Zum Schluss der Veranstaltung gab es lang anhaltenden Beifall.
weiter

17.09.2017
Artikelbild
Bild: Robert Scheuermeyer
Unter dem Motto „Kindern eine Stimme geben“ veranstaltete der „Deutscher Kinderschutzbund Ortverband Rösrath e.V.“ zum dritten Mal einen großen Familientag mit vielen Attraktionen auf dem Hof von Schloss Eulenbroich. Eröffnet wurde das Fest von Manfred Althaus vom Rösrather Kinderschutzbund und dem stellv. Bürgermeister Wolfgang Büscher.
Neben dem Familienfest wurde auch wieder das Fußballspiel Jugendparlament gegen Stadtrat ausgetragen. Der Landratskandidat Stephan Santelmann führte dazu den Anstoß aus.
weiter

16.09.2017
Canvassing in Rösrath
Gutgelaunte Wahlkämpfer standen heute zusammen mit dem hochmotivierten Landratskandidaten Stephan Santelmann den Fragen der Bürger Rede und Antwort. Zahlreiche Einwohner nutzten die Gelegenheit , um mit dem Bewerber für das Amt des Landrats am Hoffnungsthaler Markteingang , beim Edekamarkt in Rösrath-Mitte sowie beim REWE Markt in Forsbach ins Gespräch zu kommen.
weiter

10.09.2017
Artikelbild
V.l.n.r.: Bürgermeister Marcus Mombauer, Stephan Santelmann, Robert Schulze
Bürgermeister Marcus Mombauer und Stephan Santelmann informierten sich
Am Samstag, den 09. September 2017, fand in der RheinBerg Galerie in Bergisch Gladbach, in Zusammenarbeit mit dem Rheinisch-Bergischen Kreis eine Informationsveranstaltung für alle Interessierten an Pflegeberufen statt. Die Veranstalter begeisterten interessierte Besucher mit einem Scooter-Parcours, einem Schnellzeichner, Cocktails, Snacks sowie eine Zeitreise durch die Pflege und Infostände. Neben vielen Interessierten besuchte der Rösrather Bürgermeister Marcus Mombauer „seine Rösrather Betriebe“. Er zeigte sich begeistert und überzeugt von den vielen kreativen Ideen der Aussteller. Zusammen mit ihm informierte sich Landratskandidat Stephan Santelmann (derzeit noch Leiter des Amtes für Soziales und Senioren in Köln). Beide - Mombauer und Santelmann - testeten persönlich einen Elekto-Scooter. Gerade dieses Gefährt soll zukünftig erheblich zur Verbesserung der Mobilität von bewegungseingeschränkten Menschen beitragen können. Interessante Gespräche mit Auszubildenden der Pflegeberufe und Unternehmern des Pflegebereichs rundeten den Besuch dieser erfolgreichen Infoveranstaltung ab. (bw)
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon